Charles Aznavour

Genre french, chanson francaise, chanson, jazz, francais

Charles Aznavour (* 22. Mai 1924 in Paris; eigentlich Shahnour Varenagh Aznavourian auch Charles Aznavurijan) ist ein französischer Autor, Komponist und Interpret von Chansons sowie Schauspieler armenischer Herkunft.
Aznavour gehört seit über einem halben Jahrhundert zu den herausragenden Gestalten des französischen Chansons. Der Durchbruch gelingt ihm 1946, als Edith Piaf auf ihn aufmerksam wird und ihn auf eine Tournee durch Frankreich und die Vereinigten Staaten mitnimmt. Charles Aznavour hat über tausend Chansons geschrieben und sie in fünf Sprachen, darunter auch deutsch, interpretiert. Im Laufe der Jahre sind über hundert Schallplatten entstanden. Er gilt als der international bekannteste französische Sänger. Am 20. Februar 2006 endete seine internationale Abschiedstournee in Essen. Dies war offiziell sein deutsches Abschiedskonzert und galt zugleich als sein letztes öffentliches Konzert überhaupt. Charles Aznavour hat jedoch schon mehrfach Abschiedskonzerte gegeben und so blieb auch dies nicht sein letztes. Im September 2006 startete er eine Nord-Amerika Tournee. Auf der Bühne konnte er bis zuletzt vor stets ausverkauften Häusern mit körperlicher Fitness und grandioser Stimme überzeugen. Als Schauspieler wirkte er in über 70 Filmen mit. Unter anderem in der oscarprämierten Verfilmung "Die Blechtrommel". Es handelt sich dabei um die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Günter Grass durch Regisseur Volker Schlöndorff.

Aznavour hat im Januar 1967 die Schwedin Ulla Ingegerd Thorssell geheiratet. Am 12. Januar 1968 wurden sie vom armenischen Erzbischof in Paris kirchlich getraut. Das Paar hat mehrere Kinder. Charles Aznavour hat aus seiner ersten Ehe einen Sohn.

Am 30. September 2006 trat Aznavour vor 50.000 begeisterten Zuschauern auf dem Platz der Republik in der armenischen Hauptstadt Eriwan auf und wandte sich auch auf Armenisch an sein Publikum. Anlass war der erste Staatsbesuch eines französischen Präsidenten in der Republik Armenien. Charles Aznavour zählt zu den prominentesten Armeniern weltweit und hat sich vor allem seit dem verheerenden Erdbeben 1988 in Armenien immer wieder für das Land eingesetzt.

Seit Juni 2009 ist Aznavour in Genf armenischer Botschafter in der Schweiz. Zudem vertritt er sein Land an der Genfer Niederlassung der Vereinten Nationen.

Am 7. Oktober 2011 wurde in Jerewan in seiner Gegenwart sowie der des französischen und des armenischen Präsidenten ein nach ihm benanntes Kulturzentrum eröffnet.

Am 22. Mai 2014, seinem 90. Geburtstag, gab Charles Aznavour im Rahmen seiner aktuellen Tournee nach mehr als einem Jahrzehnt erstmals wieder ein Konzert in Deutschland (O2 World Berlin).

In den Texten seiner Lieder geht es meistens um die Liebe.
Einige seiner bekanntesten Chansons sind 'La Mama', Que c'est triste Venice', 'She', 'Mourir d'aimer', 'Paris au mois d'aout', Je m´voyais déjà, Les Comédiens, Tu t´laisses aller, Emmenez-moi, Comme "ils disent", Pour faire une jam.

Top Titel

La bohème 1

La bohème

Hier encore 2

Hier encore

She 3

She

For Me Formidable 4

For Me Formidable

Emmenez moi 5

Emmenez moi

Que c'est triste Venise 6

Que c'est triste Venise

Emmenez-Moi 7

Emmenez-Moi

Comme ils disent 8

Comme ils disent

Les Deux Guitares 9

Les Deux Guitares

Et pourtant 10

Et pourtant

Top Alben

20 Chansons D'or
20 Chansons D'or
Titel
Platinum Charles Aznavour
Platinum Charles Aznavour
Titel
40 Chansons D'or
40 Chansons D'or
Titel