Chris Montez

Genre 60s, oldies, Rock and Roll, classic rock, rock

Chris Montez, bürgerlich Ezekiel Christopher Montanez (* 17. Januar 1943 in Los Angeles) ist ein US-amerikanischer Sänger mexikanischer Abstammung.

Montez begann mit 15 Jahren, Lieder auf der Gitarre zu komponieren. 1961 lernte er den Musikproduzenten Jim Lee kennen, der gerade eine eigene Plattenfirma gegründet hatte. Lee nahm Montez, der im Musikstil seinem großen Vorbild Ritchie Valens nacheiferte, unter Vertrag.

Seine erste Single war die Eigenkomposition "All You Had To Do Was Tell Me", die an der amerikanischen Westküste recht populär war. International bekannt wurde Montez 1962 mit dem Song "Let's Dance". Sein Hit "The More I See You" gehört mittlerweile zu den Klassikern der Pop-Musik und wird auch von vielen Sendern noch relativ häufig gespielt.

1965 wurde Chris Montez von dem Trompeter und Produzenten Herb Alpert entdeckt, der mit ihm auf seinem Label A&M drei Alben produzierte, die musikalisch in eine andere Richtung gingen, weniger Rock'n'Roll und eher anspruchsvolle entspannte Easy Listening-Partymusik.


Source

Chris Montez, bürgerlich Ezekiel Christopher Montanez (* 17. Januar 1943 in Los Angeles) ist ein US-amerikanischer Sänger mexikanischer Abstammung.

Montez begann mit 15 Jahren, Lieder auf der Gitarre zu komponieren. 1961 lernte er den Musikproduzenten Jim Lee kennen, der gerade eine eigene Plattenfirma gegründet hatte. Lee nahm Montez, der im Musikstil seinem großen Vorbild Ritchie Valens nacheiferte, unter Vertrag.

Seine erste Single war die Eigenkomposition "All You Had To Do Was Tell Me", die an der amerikanischen Westküste recht populär war. International bekannt wurde Montez 1962 mit dem Song "Let's Dance". Sein Hit "The More I See You" gehört mittlerweile zu den Klassikern der Pop-Musik und wird auch von vielen Sendern noch relativ häufig gespielt.

1965 wurde Chris Montez von dem Trompeter und Produzenten Herb Alpert entdeckt, der mit ihm auf seinem Label A&M drei Alben produzierte, die musikalisch in eine andere Richtung gingen, weniger Rock'n'Roll und eher anspruchsvolle entspannte Easy Listening-Partymusik.


Source

Top Titel

Let's Dance 1

Let's Dance

The More I See You 2

The More I See You

Call Me 3

Call Me

The Face I Love 4

The Face I Love

Lets Dance 5

Lets Dance

Some Kinda Fun 6

Some Kinda Fun

Fly Me to the Moon 7

Fly Me to the Moon

Sunny 8

Sunny

Ay no digas 9

Ay no digas

Watch What Happens 10

Watch What Happens

Top Alben

The Best Rock'n'roll Album In The World ... Ever !
The Best Rock'n'roll Album In The World ... Ever !
Titel
Call Me - The A&M Years
Call Me - The A&M Years
Titel
The Hits
The Hits
Titel