Veruca Salt

Genre female vocalists, alternative, Grunge, rock, alternative rock

Veruca Salt ist eine US-amerikanische Alternative Rock-Band, die 1993 gegründet wurde. Die Band erlangte in den 1990er Jahren Popularität durch ihre Hits "Seether" und "Volcano Girls". Der Name beruht auf einem fiktiven Charakter aus dem Kinderbuch "Charlie und die Schokoladenfabrik" von Roald Dahl.

Geschichte

Die Gruppe wird 1993 von Louise Post (Gitarre / Gesang) und Nina Gordon (Gitarre / Gesang) in Chicago gegründet. Nach anderthalbjähriger gemeinsamer Arbeit an Kompositionen vervollständigen Gordons Bruder Jim Shapiro (Schlagzeug) und Steve Lack (Bassgitarre) die Gruppe.

Die erste Single Seether / All Hail Me wird 1994 veröffentlicht, es folgt die erste LP American Thighs im selben Jahr, die den Goldstatus erreicht. Nachdem die Gruppe 1996 bei Geffen Records unterschreibt, erreicht die Popularität einen Höhepunkt. Das zweite Albun Eight Arms To Hold You wird 1997 veröffentlicht.

1998 verlässt Nina Gordon die Band und wendet sich einer Solokarriere zu. Louise Post baut daraufhin die Gruppe in folgender Besetzung neu auf: Stephen Fitzpatrick (Gitarre), Suzanne Sokol (Bassgitarre) und Jimmy Madla (Schlagzeug). Das erste Album in der neuen Besetzung, Resolver, wird im Jahr 2000 veröffentlicht. In den folgenden Jahren finden erfolgreiche Tourneen und Veröffentlichungen statt, jedoch kommt es erneut zu Umbesetzungen: Gina Crosley für Suzanne Sokol (2000), Austritt 2001.

Ein erneuter Umbau steht 2005 an: Jimmy Madla und Suzanne Sokol verlassen die Band, Michael Miley (Schlagzeug) und Solomon Snyder (Bassgitarre) nehmen ihre Plätze ein. Der Erfolg bleibt jedoch seitdem weitestgehend aus.

Diskografie

Alben

* 1994 - American Thighs
* 1997 - Eight Arms to Hold You
* 2000 - Resolver
* 2006 - IV

EPs

* 1995 - Victrola
* 1996 - Blow It Out Your Ass It's Veruca Salt
* 2003 - Officially Dead
* 2005 - Lords of Sounds and Lesser Things

Singles

* 1994 - Seether
* 1995 - All Hail Me
* 1995 - Number One Blind
* 1995 - Victrola
* 1997 - Volcano Girls
* 1997 - Shutterbug
* 1997 - Benjamin
* 2000 - Born Entertainer
* 2003 - Officially Dead
* 2006 - So Weird


Source

Veruca Salt ist eine US-amerikanische Alternative Rock-Band, die 1993 gegründet wurde. Die Band erlangte in den 1990er Jahren Popularität durch ihre Hits "Seether" und "Volcano Girls". Der Name beruht auf einem fiktiven Charakter aus dem Kinderbuch "Charlie und die Schokoladenfabrik" von Roald Dahl.

Geschichte

Die Gruppe wird 1993 von Louise Post (Gitarre / Gesang) und Nina Gordon (Gitarre / Gesang) in Chicago gegründet. Nach anderthalbjähriger gemeinsamer Arbeit an Kompositionen vervollständigen Gordons Bruder Jim Shapiro (Schlagzeug) und Steve Lack (Bassgitarre) die Gruppe.

Die erste Single Seether / All Hail Me wird 1994 veröffentlicht, es folgt die erste LP American Thighs im selben Jahr, die den Goldstatus erreicht. Nachdem die Gruppe 1996 bei Geffen Records unterschreibt, erreicht die Popularität einen Höhepunkt. Das zweite Albun Eight Arms To Hold You wird 1997 veröffentlicht.

1998 verlässt Nina Gordon die Band und wendet sich einer Solokarriere zu. Louise Post baut daraufhin die Gruppe in folgender Besetzung neu auf: Stephen Fitzpatrick (Gitarre), Suzanne Sokol (Bassgitarre) und Jimmy Madla (Schlagzeug). Das erste Album in der neuen Besetzung, Resolver, wird im Jahr 2000 veröffentlicht. In den folgenden Jahren finden erfolgreiche Tourneen und Veröffentlichungen statt, jedoch kommt es erneut zu Umbesetzungen: Gina Crosley für Suzanne Sokol (2000), Austritt 2001.

Ein erneuter Umbau steht 2005 an: Jimmy Madla und Suzanne Sokol verlassen die Band, Michael Miley (Schlagzeug) und Solomon Snyder (Bassgitarre) nehmen ihre Plätze ein. Der Erfolg bleibt jedoch seitdem weitestgehend aus.

Diskografie

Alben

* 1994 - American Thighs
* 1997 - Eight Arms to Hold You
* 2000 - Resolver
* 2006 - IV

EPs

* 1995 - Victrola
* 1996 - Blow It Out Your Ass It's Veruca Salt
* 2003 - Officially Dead
* 2005 - Lords of Sounds and Lesser Things

Singles

* 1994 - Seether
* 1995 - All Hail Me
* 1995 - Number One Blind
* 1995 - Victrola
* 1997 - Volcano Girls
* 1997 - Shutterbug
* 1997 - Benjamin
* 2000 - Born Entertainer
* 2003 - Officially Dead
* 2006 - So Weird


Source

Top Titel

Seether 1

Seether

Volcano Girls 2

Volcano Girls

All Hail Me 3

All Hail Me

Shutterbug 4

Shutterbug

Straight 5

Straight

Get Back 6

Get Back

Don't Make Me Prove It 7

Don't Make Me Prove It

Forsythia 8

Forsythia

Number One Blind 9

Number One Blind

Spiderman '79 10

Spiderman '79

Top Alben

Eight Arms To Hold You
Eight Arms To Hold You
Titel
American Thighs
American Thighs
Titel
Resolver
Resolver
Titel